Kurzzeittherapie



Die lösungsorientierte Kurzzeittherapie (nach Steve de Shazer) arbeitet vorwiegend an den Lösungsmöglichkeiten anstatt die hinter dem Problem eines Klienten liegenden Ursachen zu ergründen. Dabei wird angenommen, dass jede Person über alle Ressourcen verfügt, die sie zur Lösung von Problemen benötigt, sie jedoch häufig nur nicht wahrnimmt oder nicht nutzt.

Die Lösung besteht darin, sich von bisherigen das Problem begünstigenden Verhaltensmustern zu lösen, indem der Klient sich in typischen Situationen anders verhält und hierdurch Veränderungen bei sich und bei anderen in Gang setzt. Durch die Konzentration auf die Ressourcen und Fähigkeiten des Klienten wird der Klient dabei unterstützt, seine Aufmerksamkeit vom Problem abzuwenden, die angenommene Unabänderlichkeit zu hinterfragen und sich stattdessen darüber klarzuwerden, dass er über ganz eigene Möglichkeiten verfügt, die zu einer Lösung führen können.

  • in der Lösungsorientierten Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer geht es NICHT um die Analyse eines Problems, sondern darum, die Lösung zu finden
  • der Therapeut geht davon aus, dass die Lösung für das Problem bereits im Klienten vorhanden ist
  • es ist wichtig, "hilfreiche" Persönlichkeitsanteile bewusst zu machen
  • der Klient wird nicht gefragt, "was falsch läuft" -> sondern, was ihm gut tut
  • jeder Mensch ist aktiver Gestalter seiner eigenen Existenz; er trägt alle Ressourcen in sich, die es ihm ermöglichen, sich selbst zu verwirklichen